Fort De Soto Park

Dieser Strand wurde 2014 von USA Today zum „Best Beach for Families“ ernannt.

Man könnte den Ort als Strand bezeichnen, doch Fort De Soto Park ist so viel mehr als nur ein Strand. Dieser hochgelobte County-Park, der Bestandteil der Boots-Community von Tierra Verde ist, erstreckt sich über fünf Inseln und eine Fläche von 460 Hektar am Golf von Mexiko und an der Tampa Bay und bietet Aktivitäten und Annehmlichkeiten für einen oder auch mehrere Tage (in der Nähe befinden sich Campingplätze und jede Menge Hotels für einen längeren Aufenthalt).

Angesichts so vieler Möglichkeiten kannst du dir einen vollen Plan erstellen oder dich einfach treiben lassen: Miete ein Kanu, ein Kajak oder ein Fahrrad, um die Wege im Park zu erkunden, fische vom Pier aus, besuche das historische Fort oder entspann dich einfach am Strand, der vom Parents-Magazin 2011 zum besten Familienstrand ernannt wurde.

Bester Familienstrand

Der Strand, der 2011 vom Parents-Magazin als bester Strand ausgezeichnet wurde, ist der North Beach in Fort De Soto Park. Er ist gut zu erkennen (ein Spielplatz mit einem großen Piratenschiff befindet sich direkt neben dem Eingang). Doch am Strand findest du hier den wahren Schatz: ein Tidebecken, das dazu verlockt, einzutauchen. Kinder laufen zwischen Lagune und Golf hin und her, Sonnenanbeter räkeln sich in Liegestühlen, Schaulustige und Muschelsucher verteilen sich über den weißen Sand. Stell dir Muscheln in allen Farben und riesige weiße Sanddollars vor und sammel sie nach Herzenslust, vorausgesetzt, sie leben nicht mehr. Das Mitnehmen lebender Muscheln und Sanddollars ist illegal, doch im Souvenirgeschäft des Parks werden jede Menge Exemplare geschützter Arten für Sammler angeboten.

Historisches Fort und Museum

Im Herzen des Parks, an dem der Golf auf die Tampa Bay trifft, befinden sich das historische Fort und Fort De Soto Batteries, das dem Park seinen Namen verliehen hat.

Im Erdgeschoss kannst du alte Artilleriestände und Schießstände besichtigen, die das Fundament des Muschelkalkforts darstellen. Zu sehen sind außerdem Mörserbatteriekanonen, die über das Dach des Forts hinweg auf die Tampa Bay gerichtet sind, von der Eindringlinge zu erwarten waren.

Du kannst die steilen Treppen zum Fort-Ausblickspunkt erklimmen. Hier siehst du die Sunshine Skyway Bridge, die längste Betonbrücke mit einer Schrägseil-Mittelöffnung. Bevor du das Fortgelände endgültig verlässt, solltest du unbedingt noch das Quartermaster Museum besuchen. Dieses ist in einem Nachbau des alten Postgebäudes des Forts untergebracht und erzählt die Geschichte des Forts anhand von historischen Fotografien, Militärdokumenten und Artefakten aus dem spanisch-amerikanischen Krieg.

Asphaltierte und naturbelassene Wege

Die Anzahl Menschen, die das 11 Kilometer lange Mehrzweck-Wegenetz jeden Tag nutzen, ist beeindruckend. Spazierengehen, Laufen, den Kinderwagen ausführen oder die Rollerblades nutzen, alles ist möglich. Du kannst sogar bis zu acht Personen in ein überdachtes Surrey-Bike einladen (Mietangebot oder Auswahl an Strand-Cruisern und anderen Surreys im Barbereich).  Zu Fuß erlebst du die indigene Flora und Fauna über die kurzen und flachen Naturwege sogar noch unmittelbarer.

Paddeln und Fischen

Miete dir im Park ein Kanu oder Kajak, um die 3,6 Kilometer lange Paddelstrecke zurückzulegen. Nachdem du deine Ausrüstung erstanden hast, machst du dich auf den Weg in die bernsteinfarbenen Tidengewässer um die Insel herum und bewunderst die Mangroven, Reiher und weißen Ibisse.

Die schwierigste Entscheidung des Tages könnte dann darin bestehen, von welchem Pier du die Angel ins Wasser halten sollst — auf der Golfseite oder auf der Bay-Seite? Mach es dir einfach und versuch dein Glück auf beiden Seiten.

Zu meinen Entfernen von Favoriten hiznufügen Share with Friends
Mehr
interessante
Attraktionen

Mehr Urlaubsideen für

Strände und Outdoors
Your Trip Favorites in St. Petersburg/Clearwater